Hi Tech-Off the Chain

34,90 

Off the ChainHi Tech. Off the Chain Aminos ist ein Amino Produkt welches durch Stimulanzien und Grüntee unterstützt wird.

Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

  • Amino DMAA
  • während des Trainings
  • sorgt für mehr Energie & Kraft
  • Fokus
  • Muskelschutz
  • sorgt für längeres Training
  • einzigartiges Supplement

Eine Portion des Hi-Tech Pharmaceuticals Off the Chain Aminos bringt 10 g auf die Waage.

Dazu zählen das LeucinIsoleucinValinHistidinLysinPhenylalaninThreonin und Methionin. Die ersten drei davon werden auch verzweigtkettige Aminosäuren, besser bekannt als BCAA’s, genannt.Essentielle Aminosäuren sind die Aminosäuren die der Körper nicht selbst herstellen kann und daher mit der Nahrung zuführen muss. Stehen ihm diese 8 Aminosäuren zur Verfügung kann er notfalls alle anderen wichtigen Aminosäuren daraus selbst bilden. Oftmals werden freie EAA’s rund um das Training eingesetzt um einen ausreichend hohen Blutspiegel zu gewährleisten. Dadurch stellt man sicher, dass der Körper nicht an seine eigenen Reserven gehen muss oder sogar dass diese durch die verbesserte Durchblutung besser in die Muskulatur eingeschleust werden können.

L-Glutamin – Spätestens seit Mic Weigl wissen wir, dass man von Glutamin keine Muskeln aufbaut. Zwar wird oft behauptet, dass Glutamin der Regeneration hilft, jedoch konnte dies in Studien nicht eindeutig belegt werden. Glutamin ist auch keine essentielle Aminosäure, jedoch kann der Glutaminbedarf unter besonderen Umständen die körpereigene Produktion übersteigen, wodurch sie zu einer bedingt essentiellen Aminosäure wird. Glutamin wird allerdings von den Darmzellen als bevorzugte Nährstoffquelle, noch vor Glukose, verwendet und wie wir wissen, spielt der Darm eine entscheidende Rolle für das Immunsystem. Man könnte also indirekt sagen, dass Glutamin gut für das Immunsystem wirkt.

Taurin –  wirkt synergistisch zu BCAA’s und Koffein. Zusätzlich verbraucht eine Beta-Alanin-Einnahme Taurin im Körper, weshalb man beide Aminosäuren idealer Weise kombiniert (nicht unbedingt zur selben Zeit). Allerdings kann der Körper in der Regel ausreichend Taurin selbst herstellen. Taurin hat aber ebenfalls die Eigenschaft, die Zellhydration und damit das Zellvolumen zu fördern.Somit kann es zum Pumpeffekt beitragen.

L-Citrullin – ist eine nicht-proteinogenen Aminosäure die natürlicherweise im Harnstoffzyklus bei der Entgiftung von Stickstoff entsteht. Die wichtigste Eigenschaft von L-Citrullin in einem Pre-Workout ist, dass es in den Nieren zu L-Arginin umgewandelt wird. Studien konnten zeigen, dass die Supplementierung mit L-Citrullin deutlich effektiver ist als die mit L-Arginin selbst. Aus L-Arginin wiederum können Nitric Oxide Synthase (NOS) Enzyme im Blut Stickstoffmonoxid herstellen, was die Gefäße erweitern und damit für eine bessere Durchblutung, den sogenannten Pump sorgen kann. Dabei entsteht aus L-Arginin Stickstoffmonoxid und wieder L-Citrullin. Die Wirksamkeit von L-Citrullin als NO-Donor ist hinreichend belegt und so wird L-Citrullin auch unterstützenden in der Therapie von genetisch-bedingtem Muskelschwund eingesetzt.

L-Arginin – ist wiederum eine proteinogene Aminosäure, die der Körper allerdings selbst herstellen kann und damit nicht essentiell ist. Wie schon beim Citrullin ist Arginin die Vorstufe von Stickstoffmonoxid (NO), was die Funktion hat, die Gefäße zu erweitern und dadurch den Blutfluss zu steigern. Doch Citrullin ist effektiver darin den Plasma-Argininspiegel zu steigern als Arginin selbst. Dennoch kann es Sinn machen beide Stoffe zu kombinieren, denn führt man hohe Mengen einer Aminosäure auf einmal zu, kann es sein, dass sie nicht so schnell aufgenommen wird wie sie im Darm erscheint. Citrullin und Arginin werden jedoch über unterschiedliche Transporter durch die Dünndarmwand in das Blut geschleust. Wird dann Citrullin noch in Arginin umgewandelt kann somit eine größere Menge Arginin auf einmal im Blut zur Verfügung stehen als wenn man nur eine der beiden Substanzen zu sich nimmt.

Koffein – ist ein Stoff von dem jeder die Wirkung kennt. Es wirkt stimmungsaufhellend, wachmachend und erhöht die Lipolyse, also Freisetzung von Fett aus dem Fettgewebe. Das heißt aber nicht automatisch, dass dieses Fett dann auch verbrannt wird. Der Hauptvorteil von Koffein in einem Fatburner ist es sicherlich, die diätbedingten Symptome wie Energielosigkeit, Hunger und Lethargie zu bekämpfen.

Methylhexanamin HCL – ist nichts weiter als eine andere Bezeichnung für das berühmte 1,3-Dimethylamylamin, aka DMAA. Dieses Stimulanz ist in Bezug auf die chemische Struktur dem Amphetamin sehr ähnlich und kann so auch vergleichbare Effekte freisetzen, die jedoch etwas weniger potent sind. Unter anderem wird die Ausschüttung der Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin angeregt, wodurch ein merklicher Energieschub und ein deutlich ausgeprägter Fokus entsteht. In gewisser Weise wirkt sich DMAA auch unterdrückend auf den Appetit aus, was jeder schon gemerkt haben sollte, der bereits einen Booster mit dieser Substanz getestet hat.

Grüntee Extrakt – liefert ebenfalls Koffein. Die Hauptwirkstoffe des Grüntees in Bezug auf die Fettverbrennung sind jedoch die Katechine, wie Epicatechin (EC), Epigallocatechin (EGC) und besonders Epigallocatechingallat (EGCG). Viele Grünteeextrakte auf dem Markt sind besonders hoch konzentriert an EGCG, da es in Studien einen signifikanten Effekt auf die Fettverbrennung gezeigt hat. Allerdings ist in der Nährstoffliste nicht angegeben, wie viel EGCG dieser Extrakt liefert. Um die positiven Eigenschaften des EGCG voll auszunutzen, sollte man es auf ca. 500 mg reines EGCG pro Tag bringen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hi Tech-Off the Chain“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.